Engagierter Hunsrück

Nachfolgend eine viel zu kurze Liste mit Links von Personen, Initiativen und Dörfern, die in Zusammenhang mit der Reihe "Hunsrücker" stehen (wird fortgesetzt):

Die Dörfer

Alterkülz - Genehmigung der unentgeltlichen Verwendung des Photos von Adolf Menk aus der Chronik für "Hunsrücker Band I"

Bärenbach - Mittelpunkt von Rheinlandpfalz! Heute scheint das Leben  Bärenbach vergessen zu haben. Doch war das Dorf in unmittelbarer Nachbarschaft zum "Hahn" und zu Sohren  einmal eine höchst lebendige Gemeinde. Bilder zur Nachkriegsgeschichte Bärenbachs stellte die Gemeinde mit freundlicher Genehmigung zur Verfügung.

Gödenroth - Die HP von Gödenroth berichtet über meine Arbeit unter "Aktuelles".

Rhaunen - aktives Dorf im Kreis Birkenfeld. Hier hat man mich von Anfang an sowohl mit  amtlichen Dokumenten als auch mit privaten Bildern rundum unterstützt.

Woppenroth - der "Grenzort" auf dem Hunsrück. Die mir von Ortsbürgermeister Ralf Franz geschenkte ausgezeichnete Dorfchronik eröffnete mir erstaunliche Einsichten in die Zeit der Wild- und Rheingrafen im 18. Jahrhundert, Hintergrund für die Erzählung über die Woppen-rother Wacholderheide (1774).

Engagierte Hunsrücker

Jean Collin, der Waffenschmied in der Schloss-Schmiede von Herrstein und verantwortlich für das Lektorat ab Hunsrücker II

Otto Berg, Hunsrücker Urgestein. Seine Erzählungen, unterstützt durch das von Joachim Bender veröffentlichte akribisch geführte Tagebuch aus den letzten Kriegstagen bilden den Stoff der Erzählung "13 Wochen Krieg".

Museen und andere Kulturinstitutionen

 

Hunsrück-Museum - in Simmern; Quelle für regionalhistorische Dokumente. Hier konnte ich mich bedienen für den Hintergrund der Geschichte des Oberförsters Grosholz: Wolfspopu-lation im Soonwald, amtliche Verordnungen, Maßnahmen zur "Vertilgung" der Wölfe etc.

Außerdem dienen die  Ausstellungen regionalspezifisch detailliertem Hintergrundswissen, vgl. die Ausstellung zur Reformation im Jahre 2017

 

Heimathäuschen  Kirchberg - seit jeher immer offenes, mit erstaunlichen Artefakten gut bestücktes Klein-Museum ohne Dünkel, dafür umso spannender. Eine Schatzgrube!

 

Pies-Archiv  - Museums-Stiftung  in Dommershausen, umfangreiches Archiv, Kirchenbücher, Bürgerbücher, historische Dokumente, medizinische Gerätschaften des 20. JH etc., jederzeit zugänglich!

 Freilichtmuseum Bad Sobernheim - spricht für sich! Link anklicken.

Initiativen

Geschäftspartner

Durchblick - das unbezahlbare, sympathische Kulturmagazin, very different, aus Kirchberg.  Macht auch aus einem einfachen T-Shirt ein chices T-Shirt mit dem be-sonderen Aufdruck, und gestaltete das Layout zur 2. Auflage der "Hunsrücker" Band I. Ansonsten hundefreundlich und überhaupt mit  klarem Blick für das Wesentliche.

 

Druckerei Prinz  in Idar-Oberstein: Vertrauenspartner! Hier wurde der Umschlag der "Hunsrücker" von meinem "Lieblingsdrucker" gestaltet, und hier lässt der Verlag drucken.

 

 

Bevorstehende Lesungen:

23. Mai 2019, 15°° Uhr: Frauenhilfe Kleinich, ev. Gemeindehaus

24. Mai 2019   Kultur und Café im Freilichtmuseum Bad Sobernheim Thema: Lebendige Sozial-geschichte literarisch verpackt

Start: 14°° Uhr Museumseingang

29. Mai 2019   Lesung mit ""Literamus"

www.literamus-trier.de

Die "Underdogs" - der turbulente Roman rund um eine Rottweilerfamilie, deren Verschwinden und Wieder-auftauchen Rätsel aufgibt.

Rezension unter "Genauer hingeschaut"

 

Frühere Lesungen

 

13. Dezember: Dorftreff Gödenroth Beginn: 15°° Uhr

29. November

 

Buchhandlung Müller

 

Kastellaun

 

19.°° Uhr

22. November: Jugendraum im Gemeindehaus von Roth, 14³° Uhr

8. November 2018, 19.³° Uhr

Buchhandlung Schulz-Ebrecht

Idar-Oberstein

31. Oktober: Stadtkirche Kastellaun, 19°° Uhr

30. September: Haus Maull, Kastellaun, 15°° Uhr<<

21. September  2018   Friedenskirche in Kirchberg, Gemeindehaus, 9.30 vormittags

2. September 2018:                        Freilichtmuseum Sobernheim  im Rahmen der "Schmiede"-Veranstaltung im "Hunsrück-Dorf", im Standesamt. Lesung zum Thema "Nagelschmiede" um 14.³° Uhr: "Nägel für die Welt"

25. April 2018: 14.30 Uhr: Lesung im Restaurant "Goldener Anker"" in Rhaunen

17. März 2018: Lesung  aus  "Hunsrücker" im Nachspann der Jhv des Pies-Archivs in Dommershausen, Beginn 15°°h

Nicht-Mitglieder des Archivs willkommen. Für Infos zur Stiftung  und  zur Wegbe-schreibung bitte auf  Pies-Museum klicken

Ebenfalls  17. März 2018, 19.30 Uhr

"Jour Fixe" auf  Burg Waldeck  in Dorweiler, Mohrihaus, Adresse und Wegbeschreibung hier

10. Dezember, 15°° Uhr: Lesung zur Reformation auf dem Hunsrück im Hunsrück-Museum Simmern.

2. Dezember 2017 Lesung im "Kaffeestübchen Ellern", Informationen siehe hier (es war umwerfend interessant!)

2. November 2017

"Henricus Kempensis" - Der Reformator von Castelhun

Lesung zur Reformation auf dem Hunsrück

Kulturverein Kirchberg, Bibliothek, 19³° h

 

<

5. Oktober 2017

Lesung  in Idar-Oberstein in der Buchhandlung Schulz - Ebrecht um 19³° Uhr

Rezension hier

 

3. September 2017 - Lesung auf dem  "Wachholderheide-Fest"  in Woppenroth ,

 

2016: diverse Lesungen mit den Autoren der "Lesebühne Schiefertafel"

 

 28.12.2016  "Oberförster Grosholz" im Hunsrück-Museum Simmern zur Finissage der Ausstellung "Der Wolf kommt zurück"

2017:  17.2.2017  "Was uns berührt" mit  Autoren der "Lesebühne Schiefertafel" im Rheintheater  Bacharach

11. Juni 2017: Lesung der "Lesebühne Schiefertafel"  beim Mittelalterfest in Boppard, Kurfürstliche Burg: " Henricus Kempensis" Die Ankunft des Reformators in Kastellaun am 29. Dezember 1561

Druckversion Druckversion | Sitemap
Leona-Riemann